Eine Gemeinde der
Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK)
im Pfarrbezirk Schwalm-Eder

Pfarramt
Pfarrer Christian Utpatel
Bergstraße 17a, 34576 Homberg (Efze)
Telefon (0 56 81) 55 21
E-Mail: homberg@selk.de

Predigten, Termine, Infos

Unser Monatskalender als pdf zum Download - anklicken, lesen, ausdrucken, an die Pinnwand hängen...

Kalender Dezember - Februar 2023

Gemeindebrief Dezember - Februar 2023

Predigten zum Lesen und Hören:

> Aktuelles und telefonisch (0 56 81) 840 44 38

 

 


Nachrichten und Fotos

Wenn Sie nicht zum Gottesdienst kommen wollen oder können, oder wenn Sie den Gottesdienst nocheinmal nachklingen lassen möchten, finden Sie hier Angebote für den Gottesdienst zuhause.

Zum Lesen und Hören:

Predigten als Ton und Text, aus den Gottesdiensten in unserer Kirche finden Sie hier unter > Aktuelles

Die aktuelle Predigt auch immer am Telefon: (0 56 81) 840 44 38

 

Advent und Weihnachten in der Petrus-Gemeinde

Die wohl festlichste Zeit des Jahres steht bevor. Mit verschiedenen Angeboten laden wir dazu ein, zur Ruhe zu kommen und das Christfest vorzubereiten.

Adventsnachmittag am 1. Advent
Wie es schon Tradition ist in unserer Gemeinde bleiben wir am 1. Advent zum Kaffeetrinken zusammen. Nach dem Gottesdienst, der um 14 Uhr beginnt, geht es im Jugendgästehaus direkt nebenan weiter. Bitte Kuchen und Gebäck mitbringen, die wir dann auf dem Buffet miteinander teilen.

Weihnachtsliedersingen für Alle
Jeden Montag in der Adventszeit, 19.30 Uhr in der Kirche. Nicht nur für Chorsängerinnen und -sänger, sondern für Alle, die Spaß und Freude am Singen haben. Und gerne auch die Nachbarn mitbringen!

Adventsandachten im Stil von Taizé
Mittwoch 7. und 21. Dezember, 19 Uhr in der Kirche. Die Bruderschaft von Taizé ist bekannt für ihre eingänglichen und meditativen Gesänge. In diesem Stil wird die Andacht sein, im Schein von Kerzen und vor der Kreuz-Ikone. Die jugendlichen bleiben hinterher zum Jugendkreis zusammen, zum Gebet aber sind Menschen jeden Alters eingeladen.

Musikalischer Gottesdienst am 4. Advent
Der Sonntagsgottesdienst am 4. Advent um 10.30 Uhr wird in diesem Jahr wieder vielfältig gestaltet. Chöre, Ensembles und Beiträge Einzelner werden den Gottesdienst lebendig machen. Und so mancher Musikschüler, manche Musikschülerin hatte hier schon den ersten Auftritt. Wer etwas beitragen möchte: Bitte bei Kantorin Regina Fehling melden.

Gottesdienste am Heiligen Abend
Es hat uns gut gefallen: Auch in diesem Jahr laden wir zu zwei Gottesdiensten am Heiligen Abend ein. Um 17 Uhr gibt es einen fröhlichen Familiengottesdienst mit Krippenspiel der Kinder. Anschließend um 18 Uhr feiern wir eine Christvesper, etwas gediegener, ohne Krippenspiel, aber genauso fröhlich. Anders als im letzten Jahr ist Platz für Alle und es muss sich niemand anmelden. Gerne die ganze Verwandtschaft und die Nachbarn mitbringen!

Gottesdienste am 1. und 2. Feiertag
Am 1. Weihnachtstag laden wir ein zum Festgottesdienst mit Abendmahl. Der 2. Feiertag hält viele Varianten bereit in unserem Pfarrbezirk: Predigtgottesdienst in Berge, Familiengottesdienst in Melsungen und Abendmahlsgottesdienst in Schlierbach.

Konzert mit dem Kasseler Handglockenchor am 29. Januar
Ihren Abschluss findet die Weihnachtszeit mit einem ganz besonderen Konzert: Am letzten Sonntag der Epiphaniaszeit wird der Handglockenchor Kassel bei uns zu Gast sein. Es ist faszinierend mit anzusehen, wie das Ensemble die Glocken im richtigen Moment zum Klingen bringt. Ein spezieller Genuss am Ende einer festlichen Zeit.

Feste Burg Kalender: Jetzt bestellen

Die neuen Feste Burg Kalender sind da! Andachten von Pfarrern der lutherischen Kirche für jeden Tag. Wie immer als Buch und als Abreißkalender.

Drei Möglichkeiten, wie Sie den Kalender bekommen können:

Bestellen über die Gemeinde:
Zum Gottesdienst kommen und in die Liste eintragen.

Zugeschickt bekommen:
Jetzt bestellen direkt auf der Webseite des Verlages: [hier klicken]

Abholen bei Buchhandlung Tittmann:
Bis 18 Uhr bestellen und am nächsten Werktag in der Buchhandlung abholen: [hier klicken]

Konfis auf der Wartburg

500 Jahre nach Luther waren die Konfirmandinnen und Konfirmanden aus Melsungen und Homberg am 8. Oktober in Eisenach. Auf dem Programm stand zuerst ein Besuch im Lutherhaus, bevor es zu Fuß hinauf auf die Wartburg ging. In der "Übersetzungswerkstatt" die anlässlich des 500. Jubiläums von Luthers Bibelübersetzung eingerichtet wurde, konnten dann in spielerischer Form verschiedene Textversionen ausprobiert werden. Dazu gehörte auch die Aufgabe, Bibelverse in "Emojis" zu übersetzen, also aus den kleinen Bildern die auf dem Handy benutzt werden, ganze Sätze zusammenzusetzen. Die Gruppe wurde begleitet von Pfr. Christian Utpatel und Superintendent Jörg Ackermann, der den gemeinsamen Konfirmandenunterricht unserer Gemeinden leitet.
(Mehr Fotos bei Facebook und Instagram)

Gemeindefahrt nach Oberammergau
Die Passionsspiele in Oberammergau waren das Ziel einer Gemeindefahrt, zu der Gemeindeglieder aus Homberg (Efze) und Berge-Unshausen vom 1. bis 3. August unterwegs waren. „Es ist die wichtigste Geschichte, die es auf dieser Welt zu erzählen gibt“, so Gemeindepfarrer Christian Utpatel, der auch selber den Reisebus gefahren hat. Es sei besonders beeindruckend gewesen, die Geschichte Jesu mal nicht nur in einzelnen Versen, sondern zusammenhängend im Stück zu sehen. Außer in Oberammergau machte die Gruppe auch Halt in Dinkelsbühl, Garmisch-Partenkirchen und im Kloster Ettal. Am Ende waren sich alle einig: Wir wollen noch öfter gemeinsam unterwegs sein!
Berufung angenommen

Pfarrer Christian Utpatel bleibt in unserem Pfarrbezirk! Nachdem Mitte Juni alle vier Gemeindeversammlungen in Berge-Unshausen, Homberg, Melsungen und Schlierbach entsprechende Beschlüsse gefasst haben, hat er nun die Berufung angenommen. Ab Januar 2023 wird Christian Utpatel damit mit einer vollen Pfarrstelle tätig sein und dauerhaft den Seelsorgebezirk Homberg und Schlierbach übernehmen. Bis dahin bleibt es bei der halben Stelle. Derzeit arbeitet Pfr. Utpatel noch in seiner eigenen Reisefirma, die aber bis zum Jahresende den Betrieb einstellen wird.

Pfarrer Utpatel ist 56 Jahre alt und verheiratet mit Dörte (geb. Schröter). Zur Familie gehören die fünf Söhne Fabian (20), Silas, Thorben, Marius (alle 17) und Jonas (11). Christian Utpatel war von 1997 bis 2007 Hauptjugendpfarrer. Superintendent Ackermann und Pfarrer Utpatel freuen sich auf die gemeinsame Arbeit im nun wieder planmäßig besetzten Pfarrbezirk.

Katastrophenhilfe Ukraine

Unsere Gemeinde hat inzwischen in vier Wohnungen geflüchtete Menschen aus der Ukraine aufgenommen. Wir begleiten sie bei Behördengängen und unterstützen sie bei den ersten Schritten in ihrem neuen Alltag. Mit dem "Kindertreff" starten wir ein Angebot für Familien aus der ganzen Stadt. Über kirchliche Kontakte der Familien senden wir Hilfe direkt in die Ukraine.

Wenn Sie die Flüchtlingsarbeit unserer Gemeinde unterstützen möchten bitten wir um Spenden
- Online per PayPal oder Kreditkarte: hier klicken

- oder per Überweisung auf unser Konto:
Petrus-Gemeinde, Verwendungszweck: Ukraine
IBAN DE76 5205 2154 0084 0025 34
Sparkasse Schwalm-Eder / HELADEF1MEG

Gemeinsam mit lokalen Partnerorganisationen leistet die Diakonie Katastrophenhilfe Hilfe vor Ort. Lebensmittel und Hygieneartikel werde an Geflüchtete innerhalb der Ukraine verteilt. Soforthilfen wie Nahrungsmittel, Trinkwasser oder Notunterkünfte werden bereitgestellt. Eine Partnerorganisation versorgt Menschen an der Grenze zu Ungarn mit Essen und Hygiene-Artikeln.
SELK Katastrophenhilfe, Verwendungszweck: Ukraine
IBAN DE02 3506 0190 2100 1520 13
Bank für Kirche und Diakonie / GENODED1DKD

 

 


 

Die Petrus-Gemeinde Homberg ist eine von vielen Gemeinden in der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) in Deutschland.

Ziel und Mitte aller Gemeindearbeit ist die Verkündigung des Evangeliums. Allein der Glaube an Jesus Christus rettet aus Verlorenheit, schenkt Gemeinschaft mit Gott und ewiges Leben.

Unsere Gottesdienste feiern wir sonntags ab 9.00 Uhr oder 10.30 Uhr in der Petruskirche in der Bergstraße.

Wir freuen uns über Ihren Besuch - herzlich willkommen!

#coronakirche

Alle sollen sich bei uns wohl und sicher fühlen. Darum bitten wir darum, weiterhin die "AHA"-Regeln einzuhalten. Alle verteilen sich gleichmäßig in der Kirche um den Platz voll auszunutzen. Wer mag kann gerne weiterhin Maske tragen. Bei gutem Wetter bleiben Fenster geöffnet, ansonsten wird weiterhin beim Lied vor der Predigt gelüftet. Das Abendmahl feiern wir weiterhin so, dass jede(r) alleine an den Altar tritt und sich dort Brot und Wein nimmt. Der Gottesdienst ist weiterhin etwas verkürzt. Alle Gemeindekreise und Chorproben finden wie gewohnt statt.

(Stand 05.04.2022)