Eine Gemeinde der
Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK)
im Pfarrbezirk Schwalm-Eder

Pfarramt
Pfarrer Christian Utpatel
Bergstraße 17a, 34576 Homberg (Efze)
Telefon (0 56 81) 55 21
E-Mail: homberg@selk.de

Predigten, Termine, Infos

Unser Monatskalender als pdf zum Download - anklicken, lesen, ausdrucken, an die Pinnwand hängen...

Kalender Mai - Juli 2024

Gemeindebrief Mai - Juli 2024

Predigten zum Lesen und Hören:

> Aktuelles und telefonisch (0 56 81) 55 22

 

 


Nachrichten und Fotos

 

Die Petrus-Gemeinde Homberg ist eine von vielen Gemeinden in der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) in Deutschland. Unsere Gottesdienste feiern wir sonntags im Wechsel ab 9.00 Uhr oder 10.30 Uhr in unserer Kirche in der Bergstraße in der Homberger Altstadt. Und wir freuen uns, wenn Sie mit uns feiern. Am ersten Sonntag im Monat gibt es zusätzlich Kirchenkaffee - eine gute Gelegenheit zur Begegnung. Herzlich willkommen!

Falls Sie nicht zum Gottesdienst kommen wollen oder können, oder wenn Sie den Gottesdienst nocheinmal nachklingen lassen möchten, finden Sie hier Angebote für den Gottesdienst zuhause.

Predigten aus den Gottesdiensten in unserer Kirche finden Sie unter > Aktuelles

Die aktuelle Predigt auch immer am Telefon: (0 56 81) 55 22

Ökumenische Gemeindefahrt nach Wetzlar
Wetzlar - (C) Tourist-Info Wetzlar
Altstadtansicht ©Tourist-Info Wetzlar

Auf unserer diesjährigen ökumenischen Gemeindefahrt besuchen wir am Samstag, 14. September die ehemalige Reichsstadt Wetzlar. Heute ist Wetzlar Sitz des Landkreises Lahn-Dill und hat ca. 55.000 Einwohner*innen. Die Stadt liegt am Zusammenfluss von Lahn und Dill, hat eine historische Altstadt mit vielen Sehenswürdigkeiten. Der Dom, der nie Bischofskirche war, ist seit der Reformation eine Simultankirche, d.h. evangelische und katholische Christen feiern darin ihre Gottesdienste. In Wetzlar schrieb Johann Wolfgang von Goethe seinen Erstlingsroman „Das Leiden des jungen Werther“.

Prospekte für de Anmeldung gibt es in allen Homberger Pfarrämtern und > hier als pdf.

Reise nach Lettland fällt leider aus
Das schöne Lettland mit der alten Hansestadt Riga sollte das Ziel einer Busreise sein, die der Kirchenbezirk Hessen-Nord für September 2024 geplant hatte. Seit dem Sommer letzten Jahres ist die Lutherische Kirche Lettlands eine der offiziellen Partnerkirchen der SELK. Eine gute Gelegenheit also, die neuen Freunde kennenzulernen und zugleich eine Reise ins schöne Baltikum zu unternehmen. Bis zum Anmeldeschluss am 1. April ist aber leider nichteinmal die Hälfte der erforderlichen Mindestteilnehmerzahl zusammengekommen. Wir bedauern daher, dass sich die Reise nicht durchführen lässt. Ob und wann es vielleicht einen neuen Versuch gibt ist derzeit noch offen.
Zahnarztmöbel in der Ukraine angekommen

Die Möbel einer Zahnarztpraxis, die von Homberg aus auf den Weg gebracht wurden, sind in der Ukraine angekommen. Mit einer Nachricht auf Facebook hat sich das Krankenhaus im ukrainischen Bashtanka für die Hilfe bedankt. In der Mitteilung heißt es: "In unseren schwierigen Zeiten, in denen immer mehr Menschen Pflege und Hilfe benötigen, wird es schwierig, Menschen zu finden, die in der Lage sind, die Probleme anderer als ihre eigenen zu akzeptieren, und wie gut, dass es solche Menschen noch gibt. Verwaltung und Mitarbeiter des KNP Mehrzweckkrankenhauses Bashtanskaya bedanken sich bei der Lutherischen Petrus-Gemeinde Homberg für ihre Hilfe in Form von medizinischen Geräten für die zahnärztliche Abteilung. Vielen Dank für eure Hilfe und eure Sorge!"
Wir danken Allen, die diese Hilfe durch Tatkraft und Spenden möglich gemacht haben!

Schöner Serenadenabend

Der Serenadenabend ist einer der vielen Höhepunkte im Jahreslauf des in unserem Gemeindeleben. Am Freitag, 7. Juli, war es wieder so weit. Es wurde gesungen – auf Deutsch und auf Ukrainisch – und musiziert. Dazu gab es ein reichhaltiges Büfett – und vor allem gute Gemeinschaft, auch mit Freunden und Gästen aus der Nachbarschaft. Ein rundum gelungener Abend!

Tagung der Synode in Gotha

Foto: © selk.de

In der Woche vom 13. bis 17. Juni hat in Gotha die Synode der SELK getagt. Mit Kirchenvorsteherin Daria und Klevinghaus und Pfarrer Christian Utpatel war unsere Gemeinde doppelt vertreten und hat die Hälfte der Delegierten aus Hessen-Nord gestellt. Die Synode hat sich thematisch mit Gottes Zusage "Es soll nicht aufhören Saat und Ernte..." befasst. Die Kirchengemeinschaft mit der Lutherischen Kirche Lettlands wurde festgestellt. Eine ganze Reihe konkreter Aufgabe zur Weiterarbeit wurde beschlossen. Und natürlich nahm auch wieder das Thema "Ordination von Frauen" breiten Raum ein. Alle Nachrichten und Beschlüsse kann man mitverfolgen im Nachrichtendienst > selk_news.
Die Zusammenfassung als pdf:
> Pressemitteilungen von der Synode

Neuer Vorstand eingeführt

Ehrenamt lebt: Im Gottesdienst am 4. Juni haben wir unseren Kirchenvorstand erweitert! Neu gewählt und für ihren Dienst gesegnet wurden Daria Klevinghaus, Mike Luthardt und Oliver Scharff. Wiedergewählt wurden Reinhard Lösel und Rolf Thiele. Nikola Klose und Gerhard Hellwig vervollständigen den Vorstand. In seiner Predigt zur Berufung Jesajas beschrieb Pfr. Utpatel das Ziel der Arbeit im Kirchenvorstand: Den Menschen die Augen zu öffnen für das Heilige. Ein fröhlicher Gottesdienst, mit Kirchenkaffee und Mittagessen.

Predigt auf Spotify und > hier zum Anhören.

Katastrophenhilfe Ukraine

 

Unsere Gemeinde hat in mehreren Wohnungen geflüchtete Menschen aus der Ukraine aufgenommen. Wir begleiten sie bei Behördengängen und Arztterminen, helfen bei der Eingewöhnung in Kindergarten und Schule und unterstützen sie bei den ersten Schritten in ihrem neuen Alltag. Beim "Familientreff" kommen Geflüchtete aus der ganzen Stadt zusammen. Über kirchliche Kontakte der Familien senden wir Hilfe direkt in die Ukraine.

Wenn Sie die Flüchtlingsarbeit unserer Gemeinde unterstützen möchten bitten wir um Spenden
- Online per PayPal oder Kreditkarte: hier klicken

- oder per Überweisung auf unser Konto:
Petrus-Gemeinde, Verwendungszweck: Ukraine
IBAN DE76 5205 2154 0084 0025 34
Sparkasse Schwalm-Eder / HELADEF1MEG

 


 

Die Petrus-Gemeinde Homberg ist eine von vielen Gemeinden in der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) in Deutschland.

Ziel und Mitte aller Gemeindearbeit ist die Verkündigung des Evangeliums. Allein der Glaube an Jesus Christus rettet aus Verlorenheit, schenkt Gemeinschaft mit Gott und ewiges Leben.

Unsere Gottesdienste feiern wir sonntags ab 9.00 Uhr oder 10.30 Uhr in der Petruskirche in der Bergstraße.

Wir freuen uns über Ihren Besuch - herzlich willkommen!